Erfa-Treff in Basel am 18. November 2010: “Spender halten“ (...statt immer neue suchen gehen)

Swissfundraising lädt zum nächsten Erfa-Treffen in Basel am Donnerstag, 18. November 2010, 11.15 Uhr bis 12.45 Uhr, im Refektorium der Offenen Kirche, Elisabethenstrasse 10, Basel, ein. Das Thema lautet diesmal "Spender halten" (statt immer neue suchen gehen…).

Es gibt kaum eine Krise bei den Hilfswerken. Die Gewinnung neuer Spenderinnen und Spender allerdings ist in den vergangenen Jahren aufwändiger geworden: Die von einer Organisation im Budget eingeplanten Mittel bringen bei gleichem Aufwand immer weniger zählbare Ergebnisse (bitte melden, wer diesem Trend nicht folgen muss…).

 

Es ist deshalb mehr denn je angezeigt, bestehende Spender zu halten. Im Erfatreff geht es um die sehr unterschiedlichen Gründe, warum eine Organisation Spender verliert: Wer kennt diese alle und berücksichtigt sie in seinem Tun? Manche verlangen nach Marketingaktivitäten, andere erheischen mehr rein technische Korrekturen auf der Ebene der Datenbank und im Kundendienst.

 

Eine Auslegeordnung zum Thema bietet Hans Schneuwly, ex-Lungenliga und ex-Herzstiftung, jetzt Cueni Flück mit Partner GmbH, Fundraising & NPO-Management. In seinen Vortrag fliessen neue Erkenntnisse vom Internationalen Fundraising-Kongress in Holland ein. Konkrete Beispiele für Massnahmen liefern Vertreter von Organisationen wie der Krebsliga.

 

Andreas J. Cueni, Erfa-Leiter in Basel, freut sich auf ein reges Interesse. Anmeldunge bitte direkt über das Online-Formular. Für Mitglieder von Swissfundraising beträgt der Unkostenbeitrag inkl. Mittagessen CHF 35 (CHF 70 für Nichtmitglieder); ohne Essen CHF 20 (CHF 40.- für Nichtmitglieder). (Text swissfundraising.org)

 

Vortrag zu Spenderbindung / ERFA-Treff Basel Nov. 2010
Spenderbindung - ERFA Basel 2010.11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 516.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Was bringt NPOs zum «Verhungern»?

Drei Wechselwirkungen führen dazu, dass NPO in ihrem Wirkungspotenzial massgeblich eingeschränkt sind. Der Kreislauf führt regelrecht zum «Verhungern» von NPO.

 

Weiter lesen...

 

H. Schneuwly u. Th. Walther
H. Schneuwly u. Th. Walther

Motion SextANT

Donor Management für kleine und mittlere NPOs

 

Motion Consulting bringt zusammen mit den Basler Softwareentwicklern der ANT-Informatik AG die neue CRM- und Fundraising-Softwarelösung „Motion SextANT“ für kleine und mittlere Hilfswerke in der Schweiz auf den Markt. Damit schliessen wir eine Lücke im Software-Markt für Non-Profit-Organisationen. Weiter lesen...