Crowdfundingumsätze wachsen rasant

Das Crowdfundingvolumen hat sich in der Schweiz von 2012 auf 2013 verdoppelt und erreicht im 2013 11.6 Mio. Franken. Davon gehen nur CHF 4.23 Mio. oder 36 % auf das Konto von Crowdsupporting/Crowddonating-Kampagnen. Im Verhältnis zum Volumen des Schweizer Spendenmarktes von rund 1 Mia. Franken ist dies ein sehr verschwindend kleiner Marktanteil.

 

Crowddonating wuchs von 2012 auf 2013 um 68%. Das durchschnittliche Volumen einer Donnating-Kampagne betrug CHF 7’000.–. Die Erfolgsquote lag bei 60%.

 

Der Schweizer Markt ist jung: Im 2008 startete die erste Plattform in der Schweiz im Bereich Crowdlending. Erst vor 4 Jahren kam die zweite Plattform hinzu und lancierte das Crowdinvesting in der Schweiz. Im 2011 starteten die ersten zwei Crowddonatingseiten. 2013 waren bereits 8 von 13 Plattformen für Crowdsupporting und Crowddonating am Markt.

 

Die Studie Crowdfunding Monitoring Schweiz 2014 der Hochschule Luzern können Sie hier beim IFZ kostenlos bestellen.

 

Crowddonating-Plattformen in der Schweiz

Plattform Auszahlungs-
Modell
Gebühren
 100-days all-or-nothing 5 %
feinfunding verschieden  
Ibelieveinyou all-or-nothing 9 %
Indiegogo optional -
Kickstarter all-or-nothing 5 %
moboo keep-it-all 10 %
Projektstarter all-or-nothing 8 %
sosense verschieden 10 %
wemakeit all-or-nothing 10 %
cashare
(crowd-supporting)
all-or-nothing 5 %

Quelle: Crowdfunding Monitoring Schweiz 2014 - www.hslu.ch/crowdfunding

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News

Was bringt NPOs zum «Verhungern»?

Drei Wechselwirkungen führen dazu, dass NPO in ihrem Wirkungspotenzial massgeblich eingeschränkt sind. Der Kreislauf führt regelrecht zum «Verhungern» von NPO.

 

Weiter lesen...

 

H. Schneuwly u. Th. Walther
H. Schneuwly u. Th. Walther

Motion SextANT

Donor Management für kleine und mittlere NPOs

 

Motion Consulting bringt zusammen mit den Basler Softwareentwicklern der ANT-Informatik AG die neue CRM- und Fundraising-Softwarelösung „Motion SextANT“ für kleine und mittlere Hilfswerke in der Schweiz auf den Markt. Damit schliessen wir eine Lücke im Software-Markt für Non-Profit-Organisationen. Weiter lesen...